3. Plenum - 08. September 2017

Anwesend: Reinhold, Leo, Ogo, Andreas, Reik, Hans, unjinz (verspätet), Raute (Protokoll) Beginn 19:19 Uhr Ende: 21:02 Uhr

  1. Vorstellung neuer Mitglieder
    • Hans ist seit einer Weile bei den Arduinos dabei und möchte jetzt Mitglied im LeineLab werden. Es gab keine Gegenstimmen.
    • unjinz ist schon seit zwei Jahren immer mal wieder hier und möchte jetzt Mitglied werden. Es gab keine Gegenstimmen.
  2. Bericht über die Anschaffung eines Handlaufs (Reinhold)
    • Das Geländer ist angeschafft aber noch nicht montiert. In KW 37 soll es weiter gehen.
  3. Aufzeichnung von Vorträgen (Andreas)
    • Wir haben in der Vergangenheit schon öfter Vorträge aufgezeichnet, in mäßiger Qualität (Ton, Ausleuchtung etc.).
    • Andreas schlägt vor, Hardware anzuschaffen (etwa 160€ für einen HDMI-Splitter, dazu Mikro und Webcam).
      • Andreas würde das montieren und dokumentieren.
      • Das System ist bei YouTube beschrieben: https://www.youtube.com/watch?v=1_oIjC_vqJk
      • Der Vorschlag trifft auf allgemeine Zustimmung.
      • Andreas wird das Thema noch auf der Mailing-Liste vorstellen.
      • Ogo merkt an, dass wahrscheinlich auch ein ausreichend performanter Laptop besorgt werden muss, da die Software ressourcen-hungrig ist.
        • Andreas forscht da erstmal mit seinem eigenen Laptop.
  4. Bericht des Vorstands (Leo)
    • Dienstag erfolgt die Eintragung des neuen Vorstands ins Vereinsregister.
    • Auch Dienstag: Kontovollmachten für einen oder mehrere Vorstände
  5. Unser Labor (Reik)
    • Einiges an Schrott aus dem Labor wurde schon entsorgt.
    • Dinge aus dem Labor werden von Reik zu Schrott erklärt.
    • Gibt warnende Mails über die Mailingliste.
    • Weiterer Ablauf:
      1. Boden wird komplett freigeräumt
      2. Arbeitsplätze hinten werden freigeräumt
      3. Tisch am Fenster
      4. Regale werden ausgeräumt
      5. Schreibtisch von Tom
    • Nächster Schritt: Reik wird am nächsten Freitag (abends) die nächste Fuhre Schrott mitnehmen.
  6. „Spenden“ von Schrott
    1. Problem: Es gibt häufiger mal „Spenden“ von Menschen, die alte Hardware haben, die sie nicht mehr brauchen.
    2. Einigung: Es wird keine „abgelegte Hardware“ angenommen. Die Mailing-Liste kann gerne genutzt werden um Interessenten zu finden, es gibt aber keine Spenden „an das Lab“.
  7. Lister Turm (Ogo)
    • Der Lister Turm möchte Programmier-Workshops für Kinder veranstalten.
    • Ogo erklärt das Projekt.
      • Ein Workshop soll über drei Tage gehen.
      • Alter der Kinder: etwa 13 Jahre
      • Termine werden noch vereinbart
      • Es werden Tutoren gesucht!
    • Ogo schreibt eine E-Mail dazu.
  8. Toilettensituation
    • Wir haben momentan vier Kabinen und fünf Urinale – alle sau-dreckig.
    • Die Reinigungskraft vom UJZ hat angeboten zu putzen.
      • Zwei Kabinen (unisex) und zwei Urinale
      • Reinigung zwei mal die Woche
      • Abstimmung ergab: 2x die Woche ist sinnvoll
      • Sperrung der restlichen Kabinen/Urinale
      • Preis: 100 €/Monat
    • Vorschlag: Wir akzeptieren das Angebot unter der Bedingung, dass die Reinigungskraft Putzmaterial selbst mitbringt.
    • Es gibt Diskussionen darüber, wie die Reinigungskraft finanziert werden soll.
      • Aus Mitgliedsbeiträgen könnte es knapp werden.
      • Andreas berichtet von den Arduinos:
        • Die Arduinos würden Geld dazu geben.
        • Aktuell herrscht Unmut, weil „nichts passiert“
      • Einigung: Das LeineLab deckt X Prozent der Kosten und der Rest muss von den einzelnen Gruppen kommen. X könnte 50 sein.
      • Abstimmung ergab: Gruppen sollen selbst entscheiden was sie geben.
      • Abstimmung ergab: Wir bitten auch die Bauteilbörse sich zu beteiligen
      • Einigung: Wir machen die einzelnen Beteiligungen der Gruppen transparent
    • Leo schreibt eine E-Mail zu dem Thema.
  9. Geräte für das LeineLab
    • Dieser Punkt wird vertagt.
  • verein/plenum/003_september_2017.txt
  • Zuletzt geändert: vor 8 Monaten
  • (Externe Bearbeitung)