https://leinelab.org/doku.php/verein:plenum:024_juni_2019

25. Plenum 12. Juli 2019

Zeit: 19:02 - 21:40

(Gerald beantragt 30 Minuten Extrazeit im Laufe des Plenums. Einstimmig zugestimmt.)

Anwesend: Gerald, Reinhold, Andreas, Lemoer, Raute, Jan, Luca (19:05), Heiko (19:20),

Ventilatorhalterung

  • Rejnolds Versuch den Ventilator schwenkbar zu befestigen ist gescheitert. Lag nicht an Rejnold.
  • Vorschlag von Andreas:
    • Da der Ventilator elektrisch unsicher und mechanisch instabil befestigt ist, sollte er komplett demontiert werden.
    • Der Nutzen steht in keinem Verhältnis zu Risiko und Peinlichkeit der jetzigen Installation.
    • Nach 3 Installationsversuchen muss auch mal gut sein.
  • Vorschlag von Jan:
    • Es wird abgebaut.
    • Es bildet sich eine Arbeitsgruppe und entwickelt eine vernünftige Halterung, die vor Montage dem Vorstand vorgestellt wird.
  • Wir stimmen über den Vorschlag von Jan ab: 6 Stimmen dafür, 1 Gegenstimme (TODO)
  • Jan ist nun die Arbeitsgruppe und kümmert sich um den Abbau. Weitere Interessierte können der Arbeitsgruppe beitreten.

Reinigungsfirma Rückzahlung

  • Die Reinigungsfirma ist für dokumentierte Untätigkeit bezahlt worden.
  • Raute wollte zurück fordern.
  • Raute fordert nach dem Plenum das Geld zurück. (TODO, Done)

Sammlung unter Nichtmitgliedern

  • Es wurde in einem vergangenen Plenum beschlossen, dass alle Gruppen und Treffen unter den teilnehmenden Nichtmitgliedern bei jedem Termin eine Sammlung auf freiwilliger Basis durchführen.
  • Auf dem Plenum im Mai wurde das nochmals bekräftigt.
  • Andreas stellt vor, was bisher zusammen gekommen ist.
  • Andreas hat den Eindruck, dass das Sammeln nur bei den Arduinos klappt.
  • Alle Gruppen sollten sammeln!
    • Raute und Leo wollen das Thema bei künftigen Freifunksitzungen zur Kasse bitten.
    • Weiter fällt uns die C++-Gruppe ein. Leo schreibt mal ne Mail an Rafael. (TODO, Done)
    • Ansprechpartner im Wiki updaten (TODO, Leo, Done)

Credits

  • Es werden schon mehr Aufgaben übernommen, Credits sind also bislang erfolgreich.
  • Auch wenn jetzt regelmäßig aufgeräumt und geputzt wird, ist es doch schade, dass die Tätigkeiten immer an denselben wenigen Personen hängen bleiben.
  • Wir machen erstmal so weiter und loben auch für den kommenden Monat 250,-€ aus.
    • Abstimmung: 7x Ja, 1x Enthaltung.

Maker Faire am 17./18. August

  • Auf dem Hannover-Stand, der von Pagix und Luca gemanaged wird, ist auch Platz für Projekte des Leinelab vorgesehen.
  • Bisher ist geplant, das folgendes auf der Makerfaire gezeigt wird:
    • Projekt CleanBike (Gerald, Andreas)
    • IKEA HOL mit LEDs
    • LED-Schildchen von gerald
    • Matten und panigrc machen das LeineLab Info
  • Wir wollen den Stand auf jeden Fall haben!
  • Konzept: Slideshow auf einem Bildschirm für visuelle Eindrücke (TODO: Andreas).
  • Es wäre sinnvoll noch mehr Vorbesprechung geben.
  • Gerald erstellt einen Schichtplan und hängt ihn im LeineLab aus. (TODO: Gerald)

Befestigung der Fensterläden

  • Offene Fensterläden schlagen häufig wieder zu. Florian H. wollte sich Gedanken über eine simple Lösung machen.
  • Luca hat sich mit Florian Gedanken gemacht:
    • 2-3 Schraub-Ösen in je Fensterladen (unterschiedliche Öffnungswinkel)
    • Schraub-Öse im Mauerwerk (unter den Fenstern) befestigen und dort aus Rundstahl zu einem Haken biegen, der dann in die Ösen im Fensterladen eingehängt werden können.
  • Raute und Aiyion haben das mit Gert besprochen. Gert würde dazu gerne einen Fachmann befragen.
  • Wird vorerst nicht umgesetzt.

Schloss am Tor

  • Das elektrische Schloss am Tor hat vereinzelt nicht funktioniert.
    • Möglicherweise ist es nicht gut, dass das Tor (bei Witterung) regelmäßig offen steht und damit das eigentlich innen angebrachte Schloss der Witterung ausgesetzt ist. Leider haben wir darauf keinen Einfluß.
      • Das Problem würde im Winter schlimmer werden.
      • Können wir rechtzeitig um das Schloss eine Abdeckung und Heizung ergänzen?
        • Eine Heizung als weiteres Elektrogerät ist evtl. nicht anzustreben.
      • Die Vermutung beruht darauf, dass einmal die Batterie nicht richtig Kontakt hatte.
    • Man muss im richtigen WLAN sein.
    • Falls der Motor sich dreht, aber das Tor sich nicht öffnet, ggf. noch einmal an der Tür “rütteln”, da eventuell Schnapper oder Schließe klemmen könnten und einen erneuten Versuch zum Aufschließen unternehmen.
  • Andreas hat mittlerweile ein Hardwareschlüssel (Tor), da er vermehrt nicht reinkam und frustriert war.
  • Ein wesentliches Problem ist, dass die Ursachen nicht wirklich bekannt sind:
    • Lösung: Probleme bitte mit Zeitangabe und möglichst genauer Beschreibung bei Luca melden.
    • Bitte darauf sensibilisieren, dass die Verbreitung von allgemeinem Unmut über die Schlösser nicht hilfreich ist. Das heißt: Wenn jemand sagt: “Das Schloss funktioniert nicht” und auf die Frage “Was genau funktioniert denn nicht?” antwortet: “Weiß ich nicht genau.”, dann sollte man ihm/ihr erklären, dass das nicht hilfreich ist.
  • Die korrekte Funktion des Schlosses hat Außenwirkung.

Hardwareschlüssel

  • Auf dem Mai-Plenum wurde beschlossen, dass Andreas einen Hardwareschlüssel für die Raumtür bekommt.
  • In den verstrichenen 2 Monaten ist kein Schlüssel angekommen.
  • Ben hat immer noch keinen angeforderten Hardware Schlüssel (Tor)
  • TODO Raute: Schlüssel nachmachen, einmal Tor und einmal Tür.
  • Konsens: Schlüssel sollten nicht weitergegeben werden. (TODO: Email, Leo, Done)

Kommoden

  • Die Kommoden enthalten Lasercutter-Material.
  • Auf dem November-Plenum 2018 wurde beschlossen, dass die beiden gestapelten Kommoden zum Lasercutter in die Metallwerkstatt wandern.
  • Nach 8 Monaten stellt sich die Frage, ob das noch was wird.
  • Rohstoffe für den Lasercutter müllen auch weitere Plätze im Raum zu. Wann kommt das weg?
  • Momentan wartet das Verschieben der Kommoden auf das Verschieben des Lasercutters.
  • Das Verschieben des Lasercutters wartet auf das Herausfahren des Wohnmobils.
  • Der Besitzer des Wohnmobils baut es momentan um. Wenn der Umbau fertig ist, dann will er das Wohnmobil entfernen. Er hat mehrfach konkrete Termine versprochen zu denen das passieren soll. Bisher ist das nicht passiert.

Müll

  • Es gibt generell im Lab Unmut über die Müllecken überall im Lab.
  • Der Vorstand hat entschieden, dass dort Zettel mit “Kommt am ???? weg. Bitte melden, wenn etwas nicht weg soll, dann soll der Vorstand angesprochen/angerufen/angeschrieben werden.”

Schrott entsorgt

  • Im Dezember-2018-Plenum wurde beschlossen einige vergilbte Terminals zu entsorgen. Letzte Woche (nach nur 7 Monaten) hat Luca sie zu aha gefahren.
  • An dem Platz auf der Empore stehen jetzt Üstra Flipdotdisplays. Es wird eng. Da kann sicher noch mehr weg!
  • Sind die anderen Röhren+Rechner Relikte der CW oder fühlt sich die Bauteilbörse dafür zuständig?
  • Die Sun Stations und Monitore könnten u.U. unter Leute gebracht werden. (Siehe Punkt: “Retrotreffen im LL”)
  • Wir wollen die Empore räumen, damit das Fenster wieder eingesetzt werden kann. (TODO Raute).

Retrotreffen im LL

  • Rejnold und Jan möchten in den Räumlichkeiten des LL regelmässige (1x Monat) Retrocomputertreffen veranstalten.
  • Generell laufen Retrotreffen läufen so ab:
    • Es kommen Leute an und bringen ihre Hardware mit.
    • Sie vernetzen sich und schwelgen in alten Zeiten (Nostalgie).
  • Es gibt bereits ein Retrotreffen in Hannover. Es findet aber nur so sporadisch statt.
    • Vorteil hier im Lab wäre, dass hier Werkzeug zum Reparieren gäbe.
    • Die Idee wäre, ob man sich auch manchmal im Lab trifft.
  • Es soll erst mal ein einmalige Aktion sein.
  • Jan und Rejnold: Es soll am 10.08. stattfinden.
  • Leo fragt an, was vom LeineLab noch Unterstützung benötigt wird:
    • Die AG kommt auf den Vorstand zu.
    • Geldmittel werden nicht explizit genehmigt. Das Plenum beschließt, dass Credits ohne weitere Diskussion im Plenum für das Projekt eingesetzt werden können.
  • Raute bittet um Dokumentation: Wiki-Seite über das Pilotprojekt.

Die Bar-Situation

  • Es gibt eine Bar direkt vor dem Leinelab. Offensichtlich wird sie eher bei sehr gutem Wetter genutzt. Dann aber intensiv.
  • Generell ist die Bar angenehmer als drei PKW-Anhänger, ein Schrottroller und sonstiger Müll.
  • Ein paar Sachen ändern sich für uns:
    • Ben hat erstmal Geralds Tor-Schlüssel
    • Das Tor steht öfter offen. Das Haus ist wieder zugänglich für ‘ungebetene’ Besucher.
    • Das Klo wird intensiver genutzt. Ben sieht sich hier in der Pflicht zur Reinigung beizutragen. Details müssen noch besprochen werden.
    • Unsere Besucher können nicht mehr wie selbstverständlich direkt vor dem Lab parken. Das müssen wir besser kommunizieren, damit Streit vermieden wird. Es gab auch vorher kein Recht auf einen Parkplatz.
    • Eine Begrünung des Beetes direkt vor dem Lab ist zurzeit unrealistisch.
    • Das Waschbecken in der Metallwerkstatt steht nicht mehr uneingeschränkt zur Verfügung.
  • Gert hat im Gespräch über die Bar einen Einbauschrank im Windfang angesprochen. Auch für unseren Grill.
  • TODO Vorstand: Mal mit Ben sprechen über Klos, Fluchtwege und die ständig offene Tür.
  • TODO, Done, Andreas: schreibt in den Channel #General im Rocketchat, das Besucher nicht die Bar zu Parken sollen.
  • TODO, Done, Raute: Freifunker über die Bar informieren.
  • TODO, Done, Leo: C++-Gruppe informieren.

Erwähnung des Glocksee Bauhaus e.V.

  • Wir bekommen die Räume vom Glocksee Bauhaus e.V. zur Verfügung gestellt.
  • Gruppen im LeineLab sind aufgefordert, auf ihren Websites und Flyern auf den Glocksee Bauhaus e.V. hinzuweisen.
    • z.B. “Unterstützt vom Glocksee Bauhaus e.V.”
    • Arduino Hannover, LeineLab-Webseite, C++-Gruppe (TODO: Leo)
  • Allgemein wollen wir nun bei allen öffentlichkeitswirksamen Projekten

Stand der Gemeinnützigkeit

  • Stand ist:
    • Die Satzung ist einmal zum Anwalt gegangen und zurück gekommen.
    • Dabei kam raus, dass zur Änderung des Satzungszwecks §33 BGB vorschreibt alle Mitglieder zustimmen müssen.
    • Bisher hatten wir vor, dass wir den Zweck des Vereins ändern. Das sollten wir jetzt überdenken.
    • Die AG Gemeinnützigkeit trifft sich am 19.07. erneut um die Satzung zu besprechen.
      • Luca, Andreas, Reik, Raute, Leo, Aiyion
    • Leo wird noch mal bei dem Anwalt für einige Punkte anfragen. (TODO: Leo)

Hausordnung

  • Gerald und Jan haben Probleme mit dem Verhalten anderer Mitglieder und wünschen sich eine Hausordnung.
  • Einige Anwesende finden, dass es schön wäre, wenn wir ohne Hausordnung auskommen.
  • Gerald und Jan setzen sich mal mit dem Vorstand zusammen und besprechen die konkreten Vorfälle und ob dafür wirklich eine Hausordnung nötig ist.
  • verein/plenum/025_juli_2019.txt
  • Zuletzt geändert: vor 8 Tagen
  • von lemoer